Willkommen auf der Startseite

1.FC Miltach - DJK Beucherling 2 : 1

In einer über weite Phasen ausgeglichenen Begegnung setzte sich der Miltacher FC letztendlich mit 2:1 gegen die DJK Beucherling durch und geht auf heimischen Rasen ungeschlagen in die Winterpause. Bereits in der 3. Spielminute hätten die Gäste durch einen Kopfball von Alexander Schafberger in Führung gehen zu können, doch Miltachs Keeper Oliver Bindl parierte stark auf der Linie.Die Führung zum 1:0 erzielte in der 20. Minute Max Bretzl, nachdem sich Tim Welter auf der rechten Seite behauptete, den Ball am Gästekeeper vorbei spitzelte und für seinen mitgelaufenen und besser positionierten Mitspieler auflegte. Nach einem von Alexander Hecht getretenen Eckstoß (30.) geriet die Miltachs Defensive in arge Bedrängnis, als es ihnen nicht gelang das Leder wieder aus der Gefahrenzone zu bringen. Die Gäste agierten druckvoller und drängten noch vor dem Pausenpfiff auf den Ausgleich. In der 39. Minute ergab sich eine gute Möglichkeit für die Miltacher, als Max Bretzl diesmal Tim Welter bediente, der aber am aufmerksamen DJK-Keeper hängen blieb. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff ließ sich Miltachs Schlussmann Oliver Bindl erneut nicht überraschen, als sich für Alexander Schafberger die Chance ergab aus Nahdistanz ein zu netzen. Nach einem Eckstoß, getreten vom eingewechselten Johanner Dummer hatte diesmal Alexander Schafberger bei seinem dritten Kopfballversuch keine Probleme in der 59. Spielminute völlig freistehend an Miltachs Keeper vorbei zum 1:1 Ausgleich einzuköpfen.Beide Teams spielten nun voll auf Sieg. Dabei wurde die spannungsgeladene Partie immer zerfahrener, trotzallem blieb die Ansetzung über die gesamte Spielzeit recht fair, lediglich zwei Mal musste Schiedsrichter Ludwig Held Gelb zücken.Den Schlusspunkt zum 2:1 Endstand setze Christian Moosburger per Strafstoß in der 81. Spielminute. Zuvor wurde Michael Neumeier an der linken Strafraumgrenze von den Beinen geholt wurde.

Miltachs Reserve verliert in Rimbach mit 1:2. -af-

Nov
21

Schmidberger Sextett kommt langsam wieder in die Erfolgsspur

Leader Tom Schmidberger einmal mehr Vater des 9:4 Auswärtserfolgs in Immenreuth

 

Tom.PresseDie weiteste Auswärtsreise der Saison hatten vergangenen Samstag die Regentaler TT-Cracks zu bestreiten. So ging es diesmal nach Immenreuth. Die Hausherren mit 6:6 Zählern solide in die Saison gestartet zeigten sich in den letzten Jahren gerade zuhause als äußerst zäher Gegner. Mit von der Partie diesmal Alfons Bucher, der auch prompt seinen momentanen Aufwärtstrend bestätigte. Den Grundstein zum letztlich überlegenen Auswärtserfolg legten die Gäste bereits in den Eingangsdoppeln, hier zeigten Tom Schmidberger und Gerd Wirrer gegen die Rechts/Linkskombination Kraus/Schmid in drei überlegenen Sätzen ihre bisher beste Saisonleistung. Ein Top-Match zeigten auch die zuletzt nicht immer harmonierenden Martin Schmidberger und Florian Faschingbauer gegen das Hausherren Einserdoppel Thurn/Heining, so stand es nach dem 3:1 bereits 2:0.

Weiterlesen: Schmidberger Sextett kommt langsam wieder in die Erfolgsspur

Nov
15

ASV Cham II - 1.FC Miltach 1 : 3

Mit einem Traumstart startete der Miltacher FC bei der kurzfristig auf Kunstrasen verlegten und unter Flutlicht ausgetragenen Partie beim ASV Cham II. Bereits in der 3. Spielminute konnte Christian Stocker nach einem Eckstoß von Christian Moosburger per Kopfball zur 1:0 Führung für den FCM ein netzen.

Die Gastgeber ließen sich aber durch den frühen Gegentreffer nicht schocken. ASV -Mittelfeldakteur Anton Prancl gelang es immer wieder seine Mitspieler mit passgenauen Zuspiel erfolgversprechend in Szene zusetzen. So auch in der 19. Minute, als Michael Lamecker aus halblinker Position nach einer Flanke von Oliver Leutsch abzog und den 1:1 Ausgleich erzielte.

Bereits in der 27. Minute ging das Kufner Team erneut in Führung, nach dem Michael Neumeier einen Eckstoß von Christian Moosburger per Kopfball zum 2:1 in den Chamer Maschen unterbrachte.

Nur sechs Minuten später erhöhte Tim Welter auf 3:1. Nach einem tollen Zuspiel von Michael Neumeier auf Max Bretzl , umläuft dieser den Chamer Keeper, aus extrem spitzen Winkel ersuchte Max Bretzl noch ins leere Tor einzuschieben, doch Tim Welter stand günstiger.

Nach dem Seitenwechsel versuchte die Chamer Landesliga-Reserve mit viel Laufbereitschaft den Anschlusstreffer zu erzielen, doch alles Anrennen in der zweiten Halbzeit blieb erfolglos. Miltachs Defensive verwaltete die 3:1 Führung und mit Oliver Bindl hatte der FCM einen aufmerksamen Keeper zwischen den Pfosten.

Miltachs Reserve verlor am Samstag auf eigenen Rasen mit 1:4 gegen den FC Katzbach. -af-

Nov
14

1. FC Miltach - SV Stachesried 4:0

In einem kampfbetonten, aber meist zerfahrenen Punktspiel behauptete sich der Miltacher FC mit 4:0 gegen den SV Stachesried und bleibt auch in seinem siebenden Heimspiel in Folge ungeschlagen.

Bereits in der 16. Spielminute hatte Raphael Kufner die große Chance zur FCM Führungstreffer als er zwei Gegenspieler austrippelte, dann aber am herausgelaufenen SVS Keeper scheiterte. Die Gäste spielten mit ihren Routiniers von Beginn an offensiv und brachten die FCM Defensive mehrmals in arge Verlegenheit. Die beste Torchance hatte Antonin Dvorak in der 22. Minute, als er aus 25 Metern abzog und Miltachs Keeper Oliver Bindl zu einer tollen Parade zwang.

Nach einem diagonal geschossenen Freistoß von Simon Dendorfer köpfte Michael Neumeier in der 26. Spielminute aus einer Spielertraube heraus das Leder zum 1:0 über die Torlinie.

Nach der Halbzeitpause wechselte der FC Miltach aus, für Max Bretzl kam nun Tim Welter auf den Rasen. Eine tolle Chance ergab sich für die Gastgeber, als nach einem Eckstoß von Christian Mossburger Miltachs Spielführer Michael Neumeier seinen Kopfball (50.) an die Querlatte setzte.

Nach einem Torwartfehler reagierte der eingewechselte Tim Welter am Schnellsten, ergatterte sich den Ball im Strafraum und schob in der 58. Minute diesen zum 2:0 ins Netz.

Das Gästeteam um Spielertrainer Antonin Dvorak gab aber nicht auf, im Gegenteil mit viel Einsatz versuchten sie den Anschlusstreffer zu erzielen.

Den endgültigen Schlusspunkt in der Partie setzte dann Tim Welter mit seinem Doppelpack innerhalb von 180 Sekunden, als er zuerst in der 86. Minute zum 3:0 einnetzte und nur zwei Minuten später an einen Lattenknaller von Simon Dendorfer kam und diesen zum 4:0 Endstand verwandelte. Für Tim Welter war es der erste Hattrick in der Kreisliga Ost. Ein verdienter Heimsieg für den Miltacher FC, vielleicht etwas zu hoch, denn auch die ehrgeizigen Gäste hatten ihre Chancen zum Torerfolg.

Miltachs Reseve gewann auswärts beim FC Chamerau mit 3:1 - af-

Nov
07

FC Zandt - 1.FC Miltach 0 : 0

Nach einem spannungsgeladenen Derby trennten sich beide Kontrahenten mit einem für die Gastgeber mehr als mageren 0:0 Remis.

Beiden Kontrahenten waren die Nervosität vom Anpfiff an anzumerken. Der FC Zandt begann erwartungsgemäß offensiv und erspielte sich

dennoch nur wenige Chancen. Nachdem Miltachs Keeper Oliver Bindl einen strammen Schuss von Karoly Nagy in der 32. Spielminute noch

abwehren konnte, traf nach der anschließende Flanke über links der Ball einen Miltacher Spieler an der angelegten Hand. Zur Freude der vielen

Miltacher Fans nutzte Vilmos Opitz die sich gegebene Chance nicht und schoss den Strafstoß unkonzentriert einen halben Meter über die Querlatte.

Weitere Chancen auf beiden Seiten waren in der ersten Spielhälfte kaum zu sehen.

Mit einem weiteren Strafstoß begann die zweite Spielhälfte, bereits fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff gab es erneut einen Strafstoß

für das Pittoni-Team nach einem Körperkontakt im Strafraum. Diesmal versuchte sich Vilmos Opitz, doch auch er scheitete mit der

Möglichkeit die Gastgeber in Führung zubringen, indem er seinen strammen Schuss an den rechten Torpfosten setzte.

In der weiteren Spielzeit gab es für beide Teams kaum noch klare Torchancen, auch wenn die Gastgeber das Geschehen auf dem Rasen

dominierten. Beide Teams versuchten nun mit weiten Abstößen und Flanken in den Strafraum zum Erfolg zu kommen. Die Gäste aus Miltacher

versuchten immer wieder mit ihren antrittsschnellen Offensivspielern für Entlastung zu sorgen, aber meist ohne zwingende Erfolgschancen.

Doch auch bei den Gastgebern gelang nicht mehr viel, entweder klärte ein Miltacher Abwehrspieler, oder Miltachs Keeper Oliver Bindl

war rechtzeitig auf dem Posten.

Kurz vor dem Abpfiff gab es noch zweimal Gelb/ Rot. In der 87. Minute für Miltachs Paul Reisinger und in der ersten

Nachspielminute für Michael Ferstl vom FC Zandt.

Miltachs Reserve verlor am Samstag gegen die SpVgg Willmering-Waffenbrunn mit 0:2. -af-


Okt
31