Willkommen auf der Startseite

Florian Faschingbauer neuer Miltacher TT-Vereinsmeister

3:1 Finalsieg gegen Hielscher und auch Doppelchamp mit Stefan Vogl

Presse

Vergangenen Samstag wurde in der Miltacher Mehrzweckhalle der Tischtennis-Vereinsmeister 2018 ermittelt. Zum letzten Häuflein Aufrechter gesellte sich mit Manfred Faschingbauer quasi ein weiterer „Miltacher“. Gestartet wurde wie jedes Jahr mit dem Zusammenlosen der Doppel, Highlight war hier sicherlich das Duo Kalle Schröder/Tom Schmidberger. Von den insgesamt fünf Doppeln hatten dann Florian Faschingbauer und Stefan Vogl den längsten Atem und holten sich ungeschlagen den ersten Titel. Auf Rang zwei landete Gerd Wirrer mit Bene Vogl knapp vor Lucas Hielscher und Sven Gerhardt.

Die Einzelkonkurrenz startete mit der Vorrunde, hier ging es in zwei Gruppen wobei die beiden Erstplatzierten ins Halbfinale aufstiegen. In Gruppe A startete Topfavorit Tom Schmidberger gleich mit einer überraschenden Niederlage gegen Gerd Wirrer, nach dem Sieg gegen Schröder zog Tom jedoch krankheitsbedingt zurück. Damit war der Weg in die Semis für Gerd Wirrer und Martin Schmidberger frei. Bene Vogl und Kalle Schröder schieden hier aus.

Gruppe B wurde furios dominiert vom gut aufgelegten Lucas Hielscher, der sich ungeschlagen vor Florian Faschingbauer den Gruppensieg holte. Hier landete ein starker Stefan Vogl auf Platz 3 vor Manfred Faschingbauer und Sven Gerhardt.

Im ersten Halbfinale standen sich dann Martin Schmidberger und Florian Faschingbauer gegenüber. Mit einem verdienten 3:1 Erfolg setzte sich Florian gegen den nie aufsteckenden Schmidberger durch.

Halbfinale zwei war drei Sätze lang sehr eng. Lucas Hielscher ging nach zweimal Verlängerung mit 2:0 in Front gegen Gerd Wirrer. Wirrers 11:9 im Dritten reichte jedoch zu keiner Wende mehr und Lucas marschierte durch ins Finale.

Im Finale traf dann Topspinspieler Lucas Hielscher auf Blockspezi Florian Faschingbauer. Satz Eins ging trotz hoher Führung Hielschers noch an Florian. Nach dem Ausgleich sah es nach einem sicheren Sieg Hielschers aus, doch auch den Dritten klaute Flo noch nach Rückstand. Im vierten Durchgang stand dann aber die bombensichere Faschingbauer Mauer und Lucas verzweifelte ein ums andere Mal. Damit hieß der neue Miltacher Vereinsmeister 2018 sowohl im Einzel, als auch im Doppel Florian Faschingbauer. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Abteilungsleiter Gerd Wirrer den Wanderpokal an den verdienten neuen Champion Florian Faschingbauer.

Jan
14

Die Statistik des FCM zur Winterpause

Platzierung: Rang 14

Punkte: 5 Siege, 3 Unentschieden, 11 Niederlagen bringen 18 Punkte.

Heimbilanz: 10 Punkte (3 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen, ergaben Platz 10.

Auswärtsbilanz: 8 Punkte (2 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen, ergaben Platz 14.

Torverhältnis: 28:44 (14:22 Heimtore, 14:22 Auswärtstore)

Beste Platzierung: 7. Platz

Schlechteste Platzierung: 14. Platz

Höchster Sieg: 4:1 beim FC Thalmassing.

Höchste Niederlage: 1:7 beim TB 03 Roding.

Torreichstes Match: 1:7 gegen TB 03 Roding.

Torschützen: Max Bretzl (5), Christian Moosburger (5), Christian Stocker (5), Tim Welter (5), Raphael Kufner (4), Benedikt Bauer (2), Simon Dendorfer (1), Michael Neumeier (1).

Elfmeter: Drei Elfmeter bekam der 1. FC Miltach zugesprochen. Christian Moosburger (2), einen vergeben; Raphael Kufner (1).

Zuschauer: 1670 gesamt (Schnitt 167, Vorjahr 131).

Rekordbesuch: 395 Zuschauer gegen die SpVgg Lam.

Minuskulisse: 95 Zuschauer gegen den TB ASV Regenstauf.

Rot: 1 x Christian Moosburger, 1 x Paul Reisinger.

Gelb-Rot: Christian Stocker, Christian Moosburger und Fabian Schmucker je einmal. 

Einsätze: (insgesamt kamen 20 Spieler zum Einsatz): Lucas Nemmer (19), Tim Welter (19), Max Bretzl (19), Christoph Stangl (19), Christian Stocker (18), Raphael Kufner (18), Simon Dendorfer (17), Christian Moosburger (17), Paul Reisinger (17), Fabian Schmucker (16), Benedikt Bauer (14), Jonas Hirtreiter (12), Simon Wanninger (11), Michael Neumeier (10), Alexander Klein (5), Fabian Zollner (4), Martin Neumeier (3), Wolfgang Pscheidt (2).

Durchschnittsalter: 23,17 Jahre.

Trainer: Michael Kufner jun. seit 04.08. 2015 (af)

Jan
05

1. FC Miltach überwintert auf Rang 14

alt

Nach dem glücklich verlaufenen Aufstieg in die Bezirksliga überwintert der 1. FC Miltach mit lediglich 18 Pünktchen aus 19 Spielen auf dem ersten direkten Abstiegsplatz und hat in den verbleibenden elf Punktspielen eine schwere Last auf sich geladen, um den Klassenerhalt noch zu erreichen. Dabei sah es bis zum schwerkämpften, aber sehr teuer bezahlten 4:3-Heimsieg gegen die DJK Arnschwang noch recht hoffnungsvoll aus, als man sich noch im unteren Mittelfeld der Tabelle einordnete. Nur konnten die Regentaler von dem emotionalen 3-Punkte-Erfolg im weiteren Verlauf nicht mehr profitieren, denn in den restlichen fünf Begegnungen bis zur Winterpause mussten die Punkte jeweils den Konkurrenten überlassen werden. Im anschließenden so wichtigen Derby beim FC Ränkam fuhr das Team nach einer 1:3-Niederlage ohne Punkte an den Regen zurück. Wobei erneut die besten Torchancen vergeben und ein achtbares Ergebnis leichtfertig aus den Händen gegeben wurde.

Weiterlesen: 1. FC Miltach überwintert auf Rang 14

Jan
05

emotions 2975396 640

Volleyball-Nachwuchs feierte

Am Freitag hatte die Volleyball-Abteilungsleitung Jugendliche und Eltern zu einem Nachmittag mit...

volley2017

...internen Volleyball-Turnier und Weihnachtsfeier in die Mehrzweckhalle geladen. Der Vorraum war festlich geschmückt und auf dem Parkett entwickelten sich spannende Duelle zwischen vier gemischten Mannschaften, bestehend aus Jugendlichen und Eltern. Der Volleyball-Nachwuchs war besonders motiviert, um den Eltern zeigen zu können, was alle in den letzten Monaten unter der Anleitung ihres Trainers Manfred Vogl gelernt hatten. Nach dem sportlichen Wettkampf auf dem Parkett saßen alle bei angeregten Gesprächen noch lange beisammen und ließen sich die frischen Pizzas schmecken. (cpj)Quelle: mittelbayerische.de

Dez
27