Damengymnastikabteilung feiert 40. Geburtstag

altDie Damengymnastik-Abteilung des FC Miltach kann auf ein über 40-jähriges Bestehen zurückblicken und deshalb gibt es eine Feier für alle früheren und jetzigen Mitglieder am Samstag, 21. September 2013, um 15 Uhr im FCM-Vereinsheim. Im Ablauf sind Grußworte der Abteilungsleiterin und des 1. Vorsitzenden des FC Miltach, Bewirtung mit Kaffee und Kuchen, eine Rückschau in Bildern über Veranstaltungen und im Anschluss gemütliches Beisammensein vorgesehen. Hier werden sicher viele Erinnerungen an die früheren Jahre der immer aktiven Turngruppen wach.

Mit dem Schulhausbau gab es 1971 auch eine neue Turnhalle, ausgestattet mit Klein- und Großgeräten. Und damit war grünes Licht gegeben für das Angebot eines Breitensports im FC Miltach. Es fand zunächst die Skigymnastik, Leitung Max Schedlbauer, statt, angeboten von der Skiabteilung des FCM. Hieraus entwickelte sich 1972 als eigene Sparte die Damengymnastik. Erste Übungsleiterin war Anna Rabenbauer; im Jahr 1974 legten Monika Vogl und Gudrun Früchtl, die Ausbildung zur Übungsleiterin ab; die Prüfungstage waren an der Sportschule in München-Grünwald. Und am 28.10.1974 wurde auch das Kinderturnen ins Leben gerufen, damals angeleitet von den frisch gebackenen Übungsleiterinnen, das sich ebenso wie die Damengymnastik bis heute fortsetzte, da sich weiterhin Übungsleiterinnen in die Pflicht nehmen ließen.

alt1975 legte Maria Kreis die Prüfung zur Übungsleiterin ab, leitete eine Mädchen-Jazzgruppe, dann ab 1978 das Kinderturnen, das später Annemarie Kreis übernahm. Maria Kreis und Annemarie Kreis sind auch ÜL in der Damengymnastik. Die ausgebildeten Übungsleiterinnen sind für die Inhalte der Trainingsstunden zuständig und holten sich hierzu in Fortbildungen immer wieder das know how. Die Abteilungsleiterin, seit dem Jahr 2005 Gabi Peintinger und ihre Stellvertreterin Monika Wanninger, vertreten die Sparte im Hauptverein und sorgen für den Zusammenhalt der Mitglieder.

Gab es anfangs nur eine Damengymnastikgruppe, kam 1985 eine zweite Gruppe hinzu und seit 1994 gibt es auch das Frauenturnen im FC Miltach. Von November 1985 bis April 1995 (10 Jahre) war in einer Gruppe ein gemeinsames Training für die Frauen des FC Miltach und des FC Altrandsberg, abwechselnd von ÜL aus Miltach und Altrandsberg abgehalten. Ein Raum im Schloss Altrandsberg bot dann dem Nachbarverein eine eigene Möglichkeit. Die Ausbildung zur Übungsleiterin legten in der Zwischenzeit mehrere Damen ab und wechselten je nach sportlicher Vorliebe in die Damengymnastik, Volleyball, Fußball, Skigymnastik usw. Nur durch die Bereitschaft nach der Ausbildung Trainingsstunden zu halten, beruhen die 40 Jahre Damengymnastik. Wie viele Teilnehmerinnen in dieser Zeit das Angebot der Gymnastik annahmen, zeigt die Zahl 170 – denn so viele Einladungen wurden ausgegeben. Sollte jemand keine Einladung erhalten haben, sich jedoch gut an die Zeit in dieser Sparte erinnert, ist die Sportfreundin gerne willkommen.

Die Damengymnastikabteilung bietet abwechslungsreiche Trainingsstunden, und zwar montags um 19 Uhr, mittwochs um 14.30 Uhr und um 19 Uhr. In jeder Gruppe sind weitere Teilnehmerinnen gern gesehen. Ein guter Einstieg ist der Wiederbeginn nach der Sommerpause. Die Sportstunden zur Musik sind effektiv, abwechslungsreich und mit viel Freude an der gemeinsamen Bewegung gestaltet. Entsprechende Übungen kräftigen die einzelnen Muskelgruppen, wovon Schultergürtel, Bauch, Beine, Po und die Wirbelsäule profitieren und somit die Körperhaltung; die Ausdauer wird verbessert; auch Dehnungs-, Entspannungs- und Atemübungen sind ebenso im Programm wie die Schulung der Koordination und des Gleichgewichts. In den 40 Jahren war auch das Training Veränderungen unterworfen, aber nicht immer machte man die Modetrends mit, die meistens sowieso keine lange Lebensdauer hatten. Pilates hingegen wurde aufgenommen, eine Trainingsmethode, die besonders die Körpermitte stabilisiert und die Körperwahrnehmung verbessert.

alt alt

In den 40 Jahren blickt man nicht nur auf die sportlichen Abende zurück sondern auch auf die gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflüge, Wanderungen, Faschings- und Weihnachtsfeiern oder auch auf die früheren Theaterfahrten nach Regensburg, die viel Freude bereiteten. Auch sind die Aufführungen bei der Landkreisolympiade, der Sportheimeinweihung, des FCM-Jubiläums und dergleichen in guter Erinnerung.

Abteilungsleitung in den 40 Jahren:

1973 bis 1983 Monika Vogl, Mithilfe Marianne Maurer;

1983 bis 1987 Doris Stumpf (1.), Marianne Maurer (2.);

1987 bis 1989 Marianne Miedaner (1.), Christiane Treitinger (2.);

1989 bis 1991 Hildegard Nemmer (1.), Annemarie Kreis (2.);

1991 bis 1999 Silvia Breu (1.), Monika Kausche (2.);

2005 bis jetzt Gabi Peintinger (1.), Monika Wanninger (2.).

Übungsleiterinnen sind aktuell zuständig:

Montags-Gymnastikgruppe: abwechselnd Maria Kreis, Hildegard Nemmer, Doris Stumpf, Monika Vogl;

Mittwoch-Damen-Fitnessgruppe: abwechselnd Annemarie Kreis, Annemarie Peintinger;

Mittwoch-Frauenturnen: Monika Vogl;

Kinderturnen: gemeinsam Annemarie Kreis und Ramona Cannizzaro.