Eine Prinzengarde begeisterte beim FC-Ball

Die sehr gut besuchte Veranstaltung stand unter dem Motto „Sport“

FC Ball Pyramide AufbauAls Faschingshochburg kann das Dorf am Regen nicht gerade bezeichnet werden, trotzdem wird mit einem (kleinen) Faschingsumzug und mit einem Masken- und Kostümball noch etwas für das närrische Volk geboten. Mit seiner Veranstaltung am Samstag bewies der FC Miltach, dass der Fasching in Miltach lebt. Als Motto wurde heuer das Thema „Sport“ vorgegeben und viele Besucher hielten sich auch daran. Höhepunkt des Abends waren ohne Zweifel die drei Auftritte der Faschingsgesellschaft aus Schmidmühlen, die ihren Auftritt in Miltach in ihrem Tourneeplan aufgenommen haben.
Eine volle Tanzfläche, tolle Kostüme und die mitreißende Musik der Coverband ALIBI waren Garant für ein erfolgversprechendes Ballvergnügen. Als FC-Vorsitzender Norbert Neumeier den Abend offiziell eröffnete, war die Mehrzweckhalle schon sehr gut gefüllt und der Sprecher freute sich über den zahlreichen Zuspruch seitens der Gäste, darunter auch viele auswärtige Besucher. Aber auch Mitglieder der örtlichen Vereine fanden sich in die aufwändig dekorierte Mehrzweckhalle ein. Ein besonderer Gruß galt der Faschingsgesellschaft aus Schmidmühlen, die mit ihrem gesamten Hofstaat aus dem Landkreis Burglengenfeld angereist kam.


Alles war am Samstag vertreten was zum ausgegebenen Kostümierungsmotto irgendwie in Verbindung zu bringen war: Ringer, Cheerleaders, Judokas, Tanzgruppen, Tennisspieler, Footballfreaks, Boxer und natürlich Fußballer. Einen großen Anteil an der Stimmung und am Erfolg des Abends hatte natürlich die Partyband ALIBI, die den jungen Leuten mit ihren Rhythmen kräftig einheizte, so dass die Tanzfläche immer belegt war. Von „Ich will wieder hoam nach Fürstenfeld“ bis zu Elvis Erfolg „Jailhous Rock“ war alles geboten was zu Rock und Pop zählt. Da sich die Damenwelt bekanntlich mehr für Tanz begeistern kann, vergnügten sich die Mädels in Ermangelung von männlichen Partnern auch allein auf der Tanzfläche.
Einen ersten Höhepunkt des Abends erlebten die Besucher mit dem Auftritt der „MTG“, die ältere Jazzdancegruppe des FCM, begleitet von rhythmischem Klatschen. Mit der Verpflichtung der Faschingsgesellschaft aus Schmidmühlen hatte die Vereinsführung eine gute Wahl getroffen. Gegen 23 Uhr erfolgte der Einzug der Prinzengarde in die Halle mit dem gesamten Hofstaat und dem Prinzenpaar. In der ersten Einlage zeigten die Gardemädchen in ihren rotweißen Kostümen einen klassischen Formationstanz auf hohem Niveau. Nach einem Kleiderwechsel kamen die 12 attraktiven Mädels nochmal, nun mit einem tollen Showtanz, der das Publikum zu wahren Begeisterungsrufen hinriss. Die Schmidmühler hatten aber auch von den Herren in Form eines Männerballetts etwas zu bieten. Ihr Auftritt in bunten Tutus war schon urkomisch.
Zum Schluss bat Sebastian Pirzer, der Präsident des Schmidmühlens Faschingskomitees, Miltachs Vorsitzenden Norbert Neumeier zu sich nach vorne und würdigte ihn mit dem Orden seiner Gesellschaft, die gleiche Ehre wurde auch Georg und Steffi Pankratz zuteil. Ein wichtiger Teil und eine Abrundung der Veranstaltung war der Barbetrieb in einem Nebenraum, wobei die Lauftreffabteilung den großen Ansturm bewältigte. Die Küche bewirtschaftete heuer Familie Laumer aus Altrandsberg.
Text und Fotos: Vogl