Miltach nimmt erste Relegationshürde mit 2:0

PDFDruckenE-Mail

Mit einem überzeugenden 2:0-Sieg gegen den FC Kosova Regensburg haben die Regentaler den Fuß in die Tür zur Bezirksliga gestellt und müssen nun am kommenden Dienstag, 18.30 Uhr, auf dem Sportgelände in Pemfling gegen die DJK Arnschwang die nächste Runde austragen.

Der FC Miltach begann die Partie selbstbewusst und versuchte vom Anpfiff am Spiel seinen Stempel aufzudrucken, konnte sich aber in der ersten Viertelstunde nicht spielentscheidend im Strafraum in Szene setzen. In der 20. Spielminute die erste Großchance für dem FCM, als Raphael Kufner den mitgelaufenen Max Bretzl bedient, dieser aber das Leder neben den linken Torpfosten setzt. Minuten später wurde Christian Stocker im gegnerischen Strafraum von hinten umgerissen, doch der Schiedsrichter lässt die Partie weiterlaufen. Die Kontrahenten vom Donauufer versuchten meist über die linke Seite mit ihrem spielstarken Vebi Daki zum Erfolg zu kommen.

In der 31. Minute hatten die Miltacher großes Glück, als Bujar Leku einen straffen Schuss aus 20 Metern an die Unterkante der Querlatte setzte und der Ball wieder zurück auf Spielfeld prallte. Nur drei Minuten später setzte Michael Neumeier aus 18 Metern einen Hammerschuss maßgerecht unter die Querlatte und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Innerhalb der nächsten fünf Minuten hatten Raphael Kufner, der aus fünf Metern am Torwart scheiterte und Benedikt Bauer, der aus 16 Metern vergab, zwei Großchancen.

Sekunden nach dem Wiederanpfiff setzte Raphael Kufner über rechts kommend die Kugel knapp über Torlatte. In der 51. Minute schickte Schiedsrichter Jonas Kohn nach wiederholtem Foulspiel Lirim Gashi mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Zwei Minuten später setzte Michael Neumeier nach einem Eckstoß von Christian Moosburger per Kopfball die Kugel knapp über die Querlatte. Nach einer Stunde behauptet sich Max Bretzl auf rechts, gibt zum Raphael Kufner in die Mitte, der die Möglichkeit vergibt. Nach einem weiten Abschlag von Miltachs Keeper Oliver Bindl bringt Max Bretzl (69.) den Ball im Torraum zu Fabian Zollner, der zum 2:0 einschob. In den nächsten Spielminuten wurde die Partie immer bissiger, die Fouls häuften sich.

In der 80. Minute wurde Simon Dendorfer auf Höhe der Miltacher Auswechselbank unsportlich von den Beinen geholt. Nach diesem harten Foul kam es zur Rudelbildung, unterstützt von seinen beiden Assistenten versuchte Schiedsrichter Jonas Kohn die Situation in den Griff zubekommen und verwies Bujar Lekar zehn Minuten vor Spielende wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz. Der 2:0-Erfolg geht völlig in Ordnung und die Kufner-Truppe zieht in die nächste Relegationsrunde ein. -af-