4. Miltacher Sandduathlon: Volleyball- und Tennisteams ließen sich vom Regen nicht stören

Selbst das hereinziehende Gewitter tat der guten Stimmung und dem Wettkampfgeist beim 4. Sandduathlon keinen Abbruch.

779x467

Zehn Mixed-Teams traten in zwei Gruppen beim Tennis und beim Beachvolleyball gegeneinander an. Trotz des Spaßcharakters, der bei diesem Turnier im Vordergrund steht, legten die Teilnehmer in beiden Disziplinen ein beachtliches Niveau an den Tag, was nicht zuletzt der Teilnahme vieler aktiver Ligaspieler beider Sportarten geschuldet war. Nach einer kurzen Regenpause, die für ein gemeinsames Grillen genutzt wurde, setzten sich in dem breitgefächerten Teilnehmerfeld, in dem sogar Tennisspieler bis aus Passau angereist waren, letztendlich Ute Lemberger und Alex Kolbeck durch und trugen den Gesamtsieg davon. Die beiden bezwangen im Tennis-Finale Veronika Haas und Emilian Iordache und hatten mit insgesamt 20 Punkten in beiden Sportarten die höchste Gesamtwertung. Den zweiten Platz belegten Sebastian Mühlbauer und Johannes Hofmann, die das Volleyball-Endspiel gegen Franziska Kreis und Thomas Sponfeldner bestritten und diese durch ihren Sieg auf den dritten Platz verwiesen. Die Turnierleitung, die sich auch dieses Jahr wieder über die positive Annahme des Turniers mit Einzigartigkeitswert freute, überreichte bei derSiegerehrung den Wanderpokal sowie Gutscheine als Preise.