FC Miltach peilt den nächsten Heimsieg an

PDFDruckenE-Mail

Vor der nächsten kniffligen Herausforderung steht der 1. FC Miltach am Samstag um 16 Uhr, wenn die DJK Arnschwang ihre Visitenkarte im Regentalstadion abgibt. Nur dem glücklichen Umstand, dass die SpVgg Lam mit einem 3:0-Erfolg in der Relegation erfolgreich war, ist es zu verdanken, dass beide Kontrahenten heute aufeinandertreffen. Am letzten Spieltag ist des dem FC Miltach endlich gelungen, den langersehnten zweiten Heimerfolg unter Dach und Fach zu bringen und die Serie von drei Niederlagen in Folge zu beenden. Der 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Beilgries war zwar eine schwere Geburt, aber auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte doch verdient.

Einen längeren Durchhänger musste auch Miltachs heutiger Herausforderer, die DJK Arnschwang, hinnehmen. Seinen letzten Dreier erkämpfte sich das Schönberger-Team vor vier Wochen auswärts beim Tabellenletzten SC Regensburg. Am letzten Wochenende gelang es der DJK beim SV Sarching in der letzten Spielphase der Partie wenigstens noch einen Punkt zu entführen, was den Regentalern bei ihrer 2:3-Niederlage vor zwei Woche versagt blieb. Den FC Miltach und die DJK Arnschwang trennen im Augenblick lediglich ein Punkt, den die Gäste mehr vorweisen können, selbst bei den Minusstoren sind beide im Einklang. Die Kontrahenten unterscheiden sich lediglich in ihren jeweiligen Stärken und Schwächen. Denn Gastgeber Miltach zählt mit zwei Siegen und einem Remis zu den schwächsten Heimteams der Bezirksliga, dagegen musste das Schönberger-Team lediglich einmal ohne Punkte die Heimreise antreten. Drei Siege und ebenfalls drei Remis konnte die DJK bisher auswärts verbuchen. Trotz dieser Konstellation zeigt sich Miltachs Coach Michael Kufner jun. optimistisch. „Für uns kann es nur ein Ziel geben, mit einem weiteren Drei-Punkte-Erfolg im Mittelfeld zu verbleiben. Wir sind heiß auf dieses Derby und wir wollen mit einer gehörigen Portion Mut und Selbstvertrauen in dieses Spiel gehen.“ Personell gesehen, wird Miltachs Coach voraussichtlich mit der gleichen Aufstellung auflaufen, wie am letzten Heimspieltag gegen den FC Beilngries. Ebenfalls am Samstag, aber bereits um 13.30 Uhr, bestreiten die A-Junioren ihr nächstes Heimspiel gegen die SG Untertraubenbach im Miltacher Stadion. Am Sonntag, 15 Uhr, empfängt die Miltacher Reserve den SV Rimbach am Regenufer. -af-