Volleyball-Damen schlagen TV Riedenburg und Regenstauf III

alt

Am vergangenen Wochenende hatten sich die Miltacherinnen im Kampf um den Bezirksligaerhalt viel vorgenommen und wurden für ihre druckvolle Spielweise auf eigenem Parkett mit zwei überzeugenden Siegen auch belohnt. In der Auftaktbegegnung gegen den Tabellenvierten TV Riedenburg übernahm das Team um Coach Manfred "Tiger" Vogl sofort die Initiative und gewann nach einer überzeugenden Leistung mit 3:1. Im ersten Satz gelang es den Damen, sich schon frühzeitig mit 16:8 abzusetzen, um diesen dann letztendlich mit 25:20 zu gewinnen. Auch im zweiten Satz überzeugten sie mit starken Aufschlägen und gutem Stellungsspiel, so dass auch der zweite Satz sicher mit 25:16 gewonnen wurde. Im dritten Satz fanden die Gäste aus Riedenburg besser ins Match und gaben Miltach mit 25:21 das Nachsehen. Durch den Ausrutscher ließen sich die Regentalerinnen aber nicht beeindrucken und fanden im vierten Durchgang wieder ins Match zurück und sicherten mit 25:21 den vierten Satz und die wichtigen Punkte. In der zweiten Begegnung gegen den Tabellennachbarn aus Regenstauf legten die FCM-Damen gleich richtig los und gewannen den ersten Satz ohne echte Gegenwehr mit 25:12. Im zweiten Satz gelang es ihnen ebenfalls, sich mit 20:10 schon früh abzusetzen, um den Satz mit 25:18 für sich entscheiden zu können. Im dritten Satz (25:22) ließen die FCM-Damen nichts mehr anbrennen. Mit diesem wichtigen Doppelerfolg auf heimischem Parkett hält das Damen-Team den Anschluss ans Mittelfeld. Am 24. Februar hat der FC Miltach wieder Heimrecht gegen den FC Furth i. Wald und dem ASV Schwend. -af-