Willkommen auf der Startseite

Miltachs TT-Asse auch in Ettmannsdorf souverän

Tom

Tom Schmidberger führt Regentaler zu lockeren 9:2

 

Nach dem wichtigen 9:3 Auswärtserfolg in Dachelhofen, hatte die Wirrer-Truppe auch diesmal eine Reise Richtung Schwandorf zu bestreiten. Freitagabend hieß der Gegner Ettmannsdorf. Keinesfalls durfte man den durch BTTV-Sperren dezimierten Gegner trotz des haushohen 9:1 aus der Vorrunde unterschätzen.

Weiterlesen: Miltachs TT-Asse auch in Ettmannsdorf souverän

Feb
11

Kinderskikurs des FCM begeisterte

alt

Hatte Frau Holle in den vergangenen Jahren ein Einsehen und bescherte den Teilnehmern an den Skikursen optimale Pistenverhältnisse, so mussten die Organisatoren Stefanie und Bernhard Holzfurner dieses Jahr wegen ungünstigen Witterungsverhältnissen mehrfach umplanen. Dennoch ließen sich die Teilnehmer die gute Laune nicht verderben und für alle Skizwergerl waren die Stunden am Eck ein tolles Erlebnis. Erfreulich für die Skiabteilung war, dass in diesem Jahr 40 Kinder die Gelegenheit nutzten, ihre ersten Schritte auf den Brettern zu wagen, bzw. die bereits erlernten Fähigkeiten weiter auszubauen. Aufgeteilt in sechs Gruppen, je nach Alter und Leistungsstufen, ging es auf die Piste. Dabei wurde von den Betreuern großer Wert gelegt, dass vor den ersten Gehversuchen mit den rutschigen Brettern auf einen ordentlichen Zustand der jeweiligen Ausrüstung geachtet wurde. Besonders den jüngsten Teilnehmern mussten erst einmal die wichtigsten Verhaltensregeln am Lift und auf der Piste vermittelt werden, danach konnte es endlich losgehen. Voller Begeisterung und mit viel Elan gingen die Skizwergerl daran, sich die Skitechniken anzueignen, wobei der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen durfte. Zum Abschluss des Kinderskikurses fanden sich alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Essen im Gasthaus Hofmann in Oberndorf ein. Aus den Händen von Annemarie Kreis und Bernhard Holzfurtner bekamen die jungen Skifahrer noch eine Urkunde als Bestätigung an den Skikurs überreicht. Ein besonderes Dankeschön richteten die Organisatoren an die vereinseigenen, geprüften Ski- und Übungsleiter Josef Fischer, Matthias Röhrl, Markus Zollner, Bernhard Weininger, Hans Jürgen Heigl, Matthäus Achatz, Romina Roßberger, Alois Kreis, Maria und Franziska Kreis. Auf Anfrage vieler Eltern konnte Alois Kreis noch verkünden, dass der FC Miltach demnächst einen Wiedereinstiegslehrgang für die Eltern anbieten wird, um das gemeinsame Skifahren mit ihren Kindern zu fördern. Die FC-Führung ist bemüht, in nächster Zeit wieder eine aktive Leitung der Skiabteilung aufzubauen. -af-

Feb
06

Auch zerschundene Schienbeine können Miltachs TT-Cracks nicht stoppen

Top Teamleistung beim 9:3 in Dachelhofen – Tom beißt sich durch – Hosse überragend

Tom.Schiene

Am vergangenen Samstag hatten es die Regentaler TT-Asse im Verfolgerduell mit dem Rangdritten aus Dachelhofen zu tun. Die Gruber-Truppe zu Hause immer ein bissiger Gegner stand in der Tabelle vor dem Spieltag noch in Reichweite zur Spitze, doch ein 4:9 in Regensburg am Freitag zuvor beendete alle Ambitionen der Schwandorfer Vorstädter. Der FC wollte so mit aller Macht den zweiten Tabellenplatz festigen und ging hochmotiviert in die Eingangsdoppel.

Weiterlesen: Auch zerschundene Schienbeine können Miltachs TT-Cracks nicht stoppen

Feb
04

Volleyball-Damen schlagen TV Riedenburg und Regenstauf III

alt

Am vergangenen Wochenende hatten sich die Miltacherinnen im Kampf um den Bezirksligaerhalt viel vorgenommen und wurden für ihre druckvolle Spielweise auf eigenem Parkett mit zwei überzeugenden Siegen auch belohnt. In der Auftaktbegegnung gegen den Tabellenvierten TV Riedenburg übernahm das Team um Coach Manfred "Tiger" Vogl sofort die Initiative und gewann nach einer überzeugenden Leistung mit 3:1. Im ersten Satz gelang es den Damen, sich schon frühzeitig mit 16:8 abzusetzen, um diesen dann letztendlich mit 25:20 zu gewinnen. Auch im zweiten Satz überzeugten sie mit starken Aufschlägen und gutem Stellungsspiel, so dass auch der zweite Satz sicher mit 25:16 gewonnen wurde. Im dritten Satz fanden die Gäste aus Riedenburg besser ins Match und gaben Miltach mit 25:21 das Nachsehen. Durch den Ausrutscher ließen sich die Regentalerinnen aber nicht beeindrucken und fanden im vierten Durchgang wieder ins Match zurück und sicherten mit 25:21 den vierten Satz und die wichtigen Punkte. In der zweiten Begegnung gegen den Tabellennachbarn aus Regenstauf legten die FCM-Damen gleich richtig los und gewannen den ersten Satz ohne echte Gegenwehr mit 25:12. Im zweiten Satz gelang es ihnen ebenfalls, sich mit 20:10 schon früh abzusetzen, um den Satz mit 25:18 für sich entscheiden zu können. Im dritten Satz (25:22) ließen die FCM-Damen nichts mehr anbrennen. Mit diesem wichtigen Doppelerfolg auf heimischem Parkett hält das Damen-Team den Anschluss ans Mittelfeld. Am 24. Februar hat der FC Miltach wieder Heimrecht gegen den FC Furth i. Wald und dem ASV Schwend. -af-

Jan
28

Fasching2018